DIE IDEE

Die Dokumentation beleuchtet Einzelschicksale geflüchteter Menschen und ihre aktuelle Lebenswelt in Istanbul. Die Protagonisten werden der Kategorisierung "Flüchtling" entrissen und als individuelle Subjekte gezeichnet. Der Betrachter erlebt bezüglich der transeuropäischen Migration einen Perspektivenwechsel von der politisch-gesellschaftlichen Fokussierung hin zum praktisch greifbaren Einzelschicksal. Die Begegnung mit dem Persönlichen soll den Betrachter ermutigen für eine humane Flüchtlingspolitik auf Grundlage der Menschenrechte einzustehen.

Konzept - Leben im Transit